logo!

Vitale Landküche

Neuseeländer Spinat auf Batet

Bataten-Tortenboden für den Spinatkuchen

 

 

 

 

 

 

Hin und wieder werde ich Besitzer von glücklichen Eiern. Dann denke ich mir etwas schönes damit aus: Spinattorte mit Süßkartoffelboden – Ein Rezept aus der Vollwert-Fibel für die ganze Familie. So ein Kuchen wird von einer ganzen Familie zu einer Mahlzeit weggeputzt. Wir sind aber nur zu zweit! Und nach dem Salat reicht so ein Kuchen schon mal 3-4 Tage. Der Kuchen kommt in den Kühlschrank.

Ich backe die Tortenstücke dann einfach in einem kleinen Tischgrill/Toaster auf.

Für den Süßkartoffelboden: 1 Süßkartoffel (ca. 200 g), gekocht und gepellt 100 g Weizen, fein gemahlen 1 Ei ¼ TL Kräutersalz ½ TL Kurkuma, gemahlen Muskat, gemahlen Butter für die Form

Für den Belag: 400 g Neuseeländer Spinat (oder Spinat oder Mangold) 150 ml Gemüsefond/Wasser 150 g Ziegenfrischkäse oder anderen Frischkäse 100 ml Bio-Sahne 1 Ei 1 TL Ingwer, gerieben Muskat, gerieben und Pfeffer

Die gekochten Betaten pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Vollkornmehl, Ei und Gewürzen zu einem glatten Teig verarbeiten und eine Form damit auslegen. Der Rand sollte 2–3 cm hoch sein.

Den Spinat waschen und das Grün von den Stängeln zupfen und in etwas Gemüsefond aufkochen, 5 Min ziehen lassen, abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen. Den Frischkäse mit etwas Brühe (vom Gemüse) gleichmäßig aufrühren. Die Sahne und das Ei zugeben und kräftig würzen und über das Gemüse geben. Bei 180 Grad ca 25 Min. backen.