logo!

Neues zum Buch

Schokoladenpudding

Schokoladenpudding

Zutaten: 200 ml Wasser, 200 ml Bio-Sahne, 70 g Weizen, fein gemahlen, 75 g Akazienhonig, 30 g Kakaopulver, 70 g gehackte Mandeln.

Wasser und Sahne mischen, Mehl, Honig und Kakao in einem Teil der Flüssigkeit auflösen. Die restliche Flüssigkeit zum Kochen bringen und das Honig-Mehl-Kakao-Gemisch unter Rühren zugeben und köcheln lassen, bis der Pudding dick wird. In Schälchen füllen und kalt stellen. Voilá!

Süßkartoffel-Lauch-Haselnüsse

Süßkartoffelauflauf

1,2 kg Süßkartoffeln, 2-3 (800 g) Porree, 1 rote Chileschote, 150 g Haselnusskerne, ohne Fett in einer Pfanne geröstet und grob gehackt, 120 g Berges oder Gruyére, grob gerieben, 1 TL Curcuma, 1 Prise Cayennepfeffer, EL Butter, schwarzer Pfeffer, Petersilie.

Süßkartoffeln abbürsten, versäubern, aber nicht schälen und würfeln. in 150 ml Salzwasser aufkochen und ca. 20 Min. garen, bis sie weich sind.

Das Lauch waschen, längs halbieren oder klein schneiden, Chili waschen, putzen, längs halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden. In einer Pfanne kräftig anbraten und unter Rühren ca. 10 Min. schmoren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Süßkartoffeln abgießen, die Flüssigkeit auffangen, stampfen, mit Curcuma, etwas Butter,der Hälfte des Käses mischen und mit Salz und Cayennepfeffer kräftig abschmecken.

Eine Auflaufform mit Butter einreiben, die Hälfte des Pürees hineinfallen, den Porree darauf verteilen, die Hälfte der Haselnüsse darüber geben und mit dem verbleibenden Püree abdecken. Evtl. etwas Flüssigkeit zugeben. Mit Haselnüssen und dem restlichen Käse bestreuen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und den Auflauf bei 30 Min. backen. Mit Petersilie bestreut servieren.

Das Foto habe ich mit dem Handy bei einem Kochkurs gemacht -sorry für die Qualität! Der Auflauf auf dem Foto war für 14 Personen – die Mengen natürlich entsprechend hochgerechnet …

3-5 Topinamburknollen, gewaschen und sauber gebürstet und geraspelt. 2-3 rote Paprikaschoten, klein gewürfelt, 1-2 Äpfel, kleingewürfelt oder gestiftelt. Ich habe noch etwas Rauke auf dem Hochbeet – diese ist sehr kräftig im Geschmack, 2 EL Zitronensaft (mit dem Topinambur mischen). Für das Dressing: 4 EL Leinöl, frischer Pfeffer, Salz, 1 gestr. TL Honig (wegen der kräftigen Rauke habe ich Waldhonig genommen), 1 gestr. TL Senf. Mischen und unter den Salat geben. 1-2 Handvoll Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anrösten, bis sie durften, gut mischen, abkühlen lassen und über den Salat streuen.

Das Foto ist mit dem Handy gemacht – für 14 Personen waren es 2 Schüsseln Salat und natürlich wurden größere Mengen verarbeitet. Auch zwei Schwarzwurzeln fanden in diesem Salat ihren Platz – viele sind immer überrascht, dass ich auch diese MIT der Schale verwende – das steckt so viel Aroma drin! Die Schalen werden allerdings gründlich abgebürstet!

 

Schokoladenkuchen mit Erdnussmus

Schokoladenkuchen mit Erdnussmuss

3 Eier, getrennt, das Eiweiß steif schlagen (mit einem Schneebesen bei maximaler Geschwindigkeit) und kühl stellen

125 g weiche Butterflocken, Eigelb und 125 g Robinienhonig bei Stufe 5, 2 Min. cremig rühren (mir Flexirührhaken) (evtl. Wärme zugeben)

1 Banane zerquetschen, 350 g Dinkel, fein gemahlen, 50 g Kakaopulver, 1 TL Weinsteinbackpulver, 1 Löffelspitze Natron, 1 Prise Salz mischen 100 ml Sahne/100 ml Wasser alles mit der Banane zum Teig geben und 10 Min. rühren.

Den Eischnee zugeben und bei minimaler Geschwindigkeit 30 sec. unterheben.

Mit dem Spatel auf ein Blech oder in eine Kastenkuchenform oder in Förmchen füllen. 5 EL gehackte/zermahlene Erdnüsse auf dem Teig verteilen, etwas unterstucken.

für ein Blech: 25 Min bei 175 Grad backen

für eine Kastenform: 60 Min. bei 175 Grad backen.

in kleine Stücke schneiden wärmen sie die Seele an kalten Wintertagen

Gutes Genießen!

Schokoladenmousse ohne Zucker

Schokoladenmousse 2584-k

Zutaten: 6 Eier, trennen, 200 g Bio-Bitterschokolade, 400 g Bio-Schlagsahne, 40 g Kakao,

Die Eier trennen, das Eiweiß aufschlagen, das Eigelb getrennt schaumig schlagen. Die Schlagsahne in einer weiteren Schüssel aufschlagen. Die Schokolade im Wasserbad (30 bis 40 Grad) flüssig werden lassen. Die flüssige Schokolade gleichmäßig in die Sahne rühren. Anschließend das Eigelb untermischen und den Eischnee unterheben.

Das ist soooo schokoladig-lecker!

Backgemüse Möhre-Apfel und Meerrettich

Backgemüse Möhre-Apfel
und Meerrettich

Zutaten: 500 g Möhren , in Stifte schneiden, 1 Apfel, in Stücke schneiden, frischer Pfeffer

Für das Kräuteröl: Etwas Olivenöl, frische Gartenkräuter, TL Honig

Für den Dipp: 1 EL frisch geriebener Meerrettich, 2 EL Schmand

Die Möhren mit dem Kräuteröl bestreichen und im Backofen bei 180 Grad 15–20 Minuten (je nach Größe) backen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit, die Äpfel dazugeben. Mit frischem Pfeffer würzen. Meerrettich-Schmand als Dipp und Blattsalat dazu servieren.

Herbstrisotto mit Fenchel und Champignons

Dinkelrisotto

Zutaten 1 Zwiebel, fein gehackt, 3 EL Olivenöl, 300 g Dinkel, 2 Zweige Thymian, 1 Liter Gemüsebrühe, 300 g Fenchelknolle mit Grün, in Rauten geschnitten, die Hälfte fein hacken, 200 g braune Champignons, vierteln, die Hälfte fein hacken, 1 Bund Petersilie, fein hacken, 1 Bund Schnittlauch, fein hacken, 100 ml Sahne, 1 Zitrone, 1 Prise Anis, 2 EL Butter, Pfeffer 100 g Parmesan, in Späne hobeln, 50 g Rucola, grob hacken.

Die Zwiebel in Olivenöl andünsten. Dinkel und Thymian zu den Zwiebeln geben und die Gemüsebrühe angießen. Etwa 40 Min. bissfest garen. 5 Min. vor Ende der Garzeit, den fein gehackten Fenchel und die Champignons unter den Dinkel mischen. Fenchel in Olivenöl andünsten, mit Zitronenschale und -saft abschmecken. Champignons in etwas Butter unter Wenden andünsten und pfeffern. Petersilie und Schnittlauch mit der Sahne fein pürieren und unter den Dinkel mischen. Etwas Rukola und Parmesan unter das Dinkelrisotto mischen, mit Fenchel und Champignons auf den Teller geben und mit dem restlichen Rucola und den Käsespänen garnieren.

 

Sommerlicher Salat mit gekeimten Quinoa

Quinoa Sommersalat

Zutaten: 100 g Quinoa, gekeimt (1 Tag), 100 g schwarze Linsen, gekocht, Zucchini und Kürbis, gewürfelt und in Butter mit etwas gemahlenem Chili angebraten, mit 1 Tasse Gemüsebrühe abgelöscht. Tomaten gewürfelt, etwas Basilikum, Neuseeländer Spinat, Kürbiskerne

Neuseeländer Spinat auf die Tellerränder legen. Dann die Hälfte des Quinoa auf die Teller verteilen, dann die Hälfte des warmen Gemüses, die Tomaten, die Linsen darauf verteilen, den restlichen Quinoa darüber geben und alle weiteren Schichten wiederholen. Etwas des Gemüsewassers, frischen Pfeffer und Kürbiskerne darüber streuen und mit Basilikum dekorieren.

Guten Appetit

gepoppter Amarant mit Schokolade

Schokolade mit Amaranthpops

Diese Schokolade natürlich ohne extra Zucker – Zutaten: 150 g Kakaobutter, 80 g Kakaopulver, 60 g Honig und gepuffter Amaranth nach Wunsch.

Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen (nicht zu heiß werden lassen!!) das Kakaopulver mit dem Schneebesen einrühren, dann den Honig untermischen, zum Schluss den Amaranth dazugeben – Nun mit einem Löffel kleine Portionen formen und auf einer Folie ablegen, und im Kühlschrank abkühlen lassen. Die Körnerköchin wünscht gutes Gelingen.

Möhren-Griesbrei mögen kleine Kinder bestimmt

Möhren-Griesbrei

Etwas für die Magen- und Darmentspannung: Möhren-Griesbrei

Zutaten für 2 Personen: 2 Möhren, fein gerieben 40 g Mandeln, gehackt oder gemahlen, 100 g Dinkel-Vollkorngrieß, 240 ml Gemüsebrühe/Wasser, 20 g Butter, etwas Korianderkraut.

Die Möhren putzen, waschen, fein reiben. Die Mandeln in einen Blitzhacker geben und hacken.

Die Gemüsebrühe in einen Topf geben, den Gries einrühren und aufkochen, dann 10 Min. quellen lassen. Die Butter untermischen, die Konsistenz ggf. mit Wasser regulieren, dann die Möhren und Mandeln zugeben.