logo!

Vitale Landküche

Fruchteis

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in ein gesundes, glückliches und sehr, sehr entspanntes neues Jahr 2018.

Kokosdessert mit Beerenfrüchten

Kokossahne mit Früchten

Und wer noch einen Tipp für einen »Kleinen Glücklichmacher« braucht, hier das Rezept:
200 ml Bio-Sahne, 200 ml Schmand, 3 EL Kokosflocken, 2 EL Flohsamenschalen (oder Chiasamen), gemahlen, 200 g gefrorene Früchte, Beeren, Sauerkirschen, Mangos … (ich hatte noch Mark von roten Johannisbeeren eingefroren) und 4 große Datteln oder Dattelmus (kaufe ich im syrischen Laden).
Die Sahne schlagen, Schmand, Koksraspel und die Hälfte der Flohsamenschalen vermixen oder mischen, dann in Gläschen füllen. Die (angetauten oder frischen) Früchte mit den entsteinten, kleingeschnittenen Datteln pürieren, mit den restlichen Flohsamenschalen mischen, ebenfalls in die Gläschen füllen. Etwas Kokschips, Minzeblättchen oder eine halbe Dattel für die Dekoration. – Fertig sind 6 Gläschen Belohnung für die nächsten 3 glücklichen Tage. Das Rezept ist eine Abwandlung vom Rezept aus der Vollwert-Fibel (ich schaffe einfach nicht, 2x dasselbe zu machen, es gibt so viele Möglichkeiten!! Lasst es euch gut gehen!

PS. Wer gerade keine Datteln mehr hat, nimmt Honig. Das Dessert ca. 3 Stunden kaltstellen, damit die Samen quellen können und die Massen fester werden.

Wer es gleich genießen möchte, kann auch gefrorene Früchte mit Datteln oder mit Honig mixen – so entsteht Fruchteis, dazu kann man die Kokossahne servieren. (Dann kann man auch die Dickungsmittel – Flohsamenschalen weglassen.)

Guten Appetit

(Das Dessert hält sich übrigens gut 4-5 Tage im Kühlschrank – wenn man es nicht sofort auffuttert. 😉 )